Qi Gong der Vier Jahreszeiten

Nach Meister Zheng Yi und Katrin Blumenberg

Eine Methode, sich auf die Jahreszeiten einzustellen und diese Kräfte zu nutzen ist:                                          

Qi Gong der Vier Jahreszeiten

Die Jahreszeiten umgeben uns ständig.
Es ist ein Kreislauf, der jedes Jahr zuverlässig wiederkehr, aber doch nie der gleiche ist.

Dieses Qi Gong besteht aus einfachen, wirkungsvollen Übungen der Rehabilitation, Atemtechnik, Heillaute, Organübungen und der Akupressur.

Vor dem Hintergrund der Chinesischen Medizin (TCM) werden die Besonderheiten der jeweiligen Jahreszeit und die Wirkung auf den Körper und Geist erläutert.

Sie werden erlernen, die Chancen zu erkennen, die die jeweilige Jahreszeit bietet.


Mit den Frühlings – Übungen

stärken Sie Gleichgewicht, Vitalität, Hormonhaushalt, Lebensfreude, Durchblutung und Sehkraft.
Organe, die in dieser Jahreszeit besonders ansprechbar sind: Leber, Gallenblase, Augen.

FRÜHLING

ist die Zeit der Wiederentdeckung.
Die richtige Zeit seine Kreativität wieder aufleben zu lassen und schlummernde Potentiale zu wecken.


Die Sommer – Übungen

stärken Ihr Immunsystem, Stoffwechsel, Gelassenheit, Schlaf, Durchblutung, Verdauung und Persönlichkeit.
Organe, die in dieser Jahreszeit besonders ansprechbar sind: Milz, Magen, Herz und Dünndarm.

SOMMER

ist die Zeit der Reife.
Man ist berauscht von der Schönheit und der Üppigkeit der Natur. Trotzdem gilt es, Geistesruhe zu bewahren.
Der Sommer ist eine gute Zeit Bewusstsein, Denken und Persönlichkeit auszubilden.


Die Herbst – Übungen

stärken Ihr Selbstvertrauen, geistige Klarheit, Ausstrahlung, Verdauung, Atmung und Geruchssinn
Organe, die in dieser Jahreszeit besonders ansprechbar sind: Lunge, Dickdarm, Nase

HERBST

ist die Zeit der Klarheit.
Ein richtiger Moment, um sich konkrete Ziele zu setzen und die eigene Disziplin zu fördern.
Wir achten darauf, die Heiterkeit des Sommers zu bewahren und Körper, Geist mit klarer Atmungsenergie zu erfrischen.


Die Winter – Übungen

stärken Konzentration, Koordination, Gedächtnis, Fruchtbarkeit, Knochenbau, Gehör, Haare, Nägel, Familienbande, Identität
Organe, die in dieser Jahreszeit besonders ansprechbar sind: Nieren, Blase, Ohren.

WINTER

ist die Zeit der Verhüllung und des Verborgenen.
Momente der Besinnung und Reflexion.
Das empfängliche Organ des Winters, die Nieren, sind Sitz der angeborenen Konstitution und unserer Willenskraft.


Alle Übungen werden so anschaulich vermittelt, dass sie jeder zu Hause selbst praktizieren und für seine Gesundheit nutzen kann.
Auf sanfte und intensive Weise wird der gesamte Bewegungsapparat gefördert.

Sie sind für jede Altersstufe geeignet und können getrennt voneinander erlernt werden.

Ein Kurseinstieg ist jederzeit möglich.